Cetoni GmbH

Automatisierung und Mikrosysteme
  • TÜV

Ich wünsche einen
Rückruf

zum Rückrufservice

Übersicht Technik

Qmix Mikroreaktionsmodule

Modular

vielseitig einsetzbar durch modularen Systemaufbau

Erweiterbar

das System kann jederzeit durch zusätzliche Module erweitert werden

Flexibel

anpassbare und beheizbare Chipaufnahme mit optionaler Verweilstrecke

Sicherheit

sichere Analysen durch Druck- und Temperatursensorik

Onlineanalytik

Echtzeit-Analysen durch UV/Vis oder NIR Detektionsverfahren möglich

Skalierbar

gute Skalierbarkeit und hoher Automationsgrad möglich

Einbindung externer Geräte und Sensoren

über Qmix I/O Module können externe Sensoren und Geräte (analog & digital) eingebunden werden

Was ist Qmix?

Die Qmix Mikroreaktionsmodule erweitern die neMESYS und peRISYS Pumpenmodule um die Möglichkeit, ein vollständiges Mikroreaktionssystem aufzubauen. Die verschiedenen Funktionen der Qmix Module machen es möglich, die fluidische Aktuatorik optimal an die unterschiedlichsten Anwendungen, chemische Reaktionen und Prozesse anzupassen.

Die Möglichkeit, unterschiedliche Module von Qmix- und neMESYS- über neMIX- bis zu AXYS-Modulen völlig frei zu kombinieren und anzuordnen, sorgt für die einzigartige Flexibilität und Anpassungsfähigkeit dieses Konzepts. Zusammen mit der umfassenden Auswahl an Software, bildet dies eine optimale Basis für Verbund- und Reaktionsforschung, Prozessentwicklung im kontinuierlichen Fluss oder für die Bearbeitung von Aufgaben im Produktionsmaßstab.

Vorteile von Flow-Systemen in Biologie und Chemie

  • Prozesserkennung und -entwicklung
  • Handling von überkritischen Reaktionen
  • Sicherheit für gefährliche Reaktionen
  • minimaler Rohstoffverbrauch
  • einstufige und mehrstufige Reaktionen

Vorteile des Qmix Systems

  • modular für einfache
    Erweiterbarkeit
  • eine gemeinsame Software-Plattform
  • schnelle Optimierung und Hochskalierung
  • kundenspezifisch anpassbare Hard- und Software
  • präzises Management der Reaktionsbedingungen
  • robust & kompakt

Qmix Hardware

Drücke
  • 0 - 900 bar (Pumpen)
Temperaturen
  • 0 - 100 °C / RT - 200 °C (Reaktor)
  • RT - 200 °C (Fördermedium und Leitungen)
Medienberührende Materialien
  • Stähle und Legierungen, Polymere (kundenspezifisch)
Beispiele Produktionsvolumen
(abhängig vom Gerätedesign)
  • < 150 ml/min @ max. 3 bar
  • < 250 ml/min @ max. 10 bar
  • < 400 ml/min @ max. 25 bar
Verweilzeiten
  • Sekunden bis Stunden
Kommunikation mit externen Geräten:
  • über das Ein- / Ausgangsmodul Qmix I/O

Qmix Software

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Grafische Oberfläche: einfacher und intuitiver Zugriff auf die Funktionen aller Module
  • Vorkenntnisse: keine detaillierte Programmierkenntnisse erforderlich
  • Integration: Software Development Kit (SDK) mit umfangreichen Programmier-Bibliotheken

Mehr Informationen zur QmixElements Software...

QmixElements Software