HPLC Applikation

Passend für Ihre Anwendung

höchstvariabel, personalisierbar und modular aufgebaut

Von Flüssigchromatographie-Verfahren über Gesteinsanalysen bei der Exploration in der Erdölproduktion bis hin zu industriellen Beschichtungsprozessen von Lacken und Schmierstoffen – die neMESYS-Spritzenpumpen können mehr und kommen deshalb in einer Vielzahl unterschiedlichster Branchen zur Anwendung.

Die hochpräzise und noch dazu pulsationsfreie Fluiddosierung im Tonnen-Maßstab pro Jahr bis hin zu wenigen Nanolitern pro Stunde sowie die modulare und somit höchst flexible Bauweise der CETONI-Systeme sind nur zwei herausstechende Eigenschaften. Wie unsere Systeme in den unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden und welche Eigenschaften maßgeblich dafür sind, erfahren Sie im Folgenden.

Chemie

Mikrofluidik in der Chemie

Mikrofluidik für analytische Verfahren

Die rasanten Fortschritte der Mikrofluidik haben zur Entwicklung von höchst effizienten chemische Analyseverfahren geführt. Die Miniaturisierung der Fluid-Analyse ermöglicht effektives Arbeiten mit geringen Reaktionsvolumina und stellt dabei höchste Ansprüche an die zur Anwendung kommenden Hard- und Software-Komponenten insbesondere mit Blick auf Präzision und Variabilität.

Flüssigkeitschromatographie

Flüssigchromatographie-Verfahren wie die HPLC setzen kontinuierliche Fluidströme ohne Pulsationen voraus und bedürfen medienbeständiger Systeme, die hohe Drücke zur Verfügung stellen können sowie schnell und einfach zu reinigen sind. Die hochflexiblen Spritzenpumpensysteme der neMESYS-Reihe erfüllen genau diese Anforderungen und sind deshalb die ideale Alternative zu tradierten HPLC-Pumpen. Von der automatisierten Probenaufgabe bzw. Fraktionssammlung mit Hilfe des Positioniersystems rotAXYS oder durch Kollaboration mit Laborrobotern, über die hochpräzise Förderung durch die neMESYS-Spritzenpumpen bis hin zur Analyse über eingebundene Spektrometer, bietet CETONI ein allumfassendes Laborsystem, das dank der modularen Bauweise einfach erweitert werden kann.

Anforderungen, wie schnelle und harte Anpassungen von Lösungsmittelverhältnissen stellen für das Dosiersystem ebenso wenig ein Problem dar, wie Medienwechsel oder die Möglichkeit größere Volumina variabel zu fördern. Darüber hinaus kann der Analyseprozesses mit der leistungsfähigen Steuerungssoftware Qmix-Elements problemlos automatisiert werden.

Darstellung HPLC

Durchflusszytometrie

Die Durchflusszytometrie ist eine leistungsstarke Untersuchungsmethode zur präzisen Bestimmung und einwandfreien Charakterisierung von Partikeln, wie Zellen, Sporen und Blutproben. Je nach Anwendungsbereich finden diese Analysen oftmals bei moderaten Systemdrücken statt. Die essentielle Voraussetzung für den Erfolg dieser empfindlichen Verfahren ist ein äußerst gleichmäßiger Strom an Analyten (z.B. aus einzelnen Zellen).

Der pulsationsfreie Charakter und die überlegene Präzision der neMESYS-Spritzenpumpenantriebe ist dementsprechend für Untersuchungen im Sub-Mikroliter-Bereich ideal. Zur kontinuierlichen Detektion von beispielsweise Zellen im Fluss, ist auch die Kombination und Synchronisation mit Peripheriegeräten (wie Laborkameras) interessant. Ein platzsparendes, modulares System mit Potenzial zur Erweiterung ist hierfür von Vorteil. Mit zunehmender Anzahl von Geräten und Komplexität der Applikation steigt natürlich auch die Anforderung an die Bedienung bzw. Synchronisation aller Komponenten. Unsere besonders benutzerfreundliche und leistungsfähige Software QmixElements hat bereits eine Antwort auf all diese Automationsfragen und schafft Ihnen somit mehr Möglichkeiten und Raum für Kreativität.

Setup

Die passenden Geräte für diese Anwendung

Niederdruck Spritzenpumpe neMESYS 290N

Niederdruck Spritzenpumpe neMESYS 290N

Pumpen

Hochdruck Spritzenpumpe neMESYS 2600N

Hochdruck Spritzenpumpe neMESYS 2600N

Pumpen

3/4-Wege Contiflow-Ventil (10 bar max.)

3/4-Wege Contiflow-Ventil (10 bar max.)

Ventile

360° Positioniersystem rotAXYS360

360° Positioniersystem rotAXYS360

Probenhandler

Industrielle Prozesse

Anwendungen in der Industrie

Feindosierung

Der Einsatz von mikrofluidischen Verfahren ist nicht auf Forschungslabore begrenzt. Industrieunternehmen setzen für feinste Fluiddosierungen bereits erfolgreich auf CETONI-Systeme. Von Modelllösungen bis hin zu groß-skalierten und automatisierten Systemen – die Bandbreite der Einsatzbereiche ist enorm.

Lacke, Schmier- und Klebstoffe – Feindosierung in der Industrie

Um Beschichtungen aufzubringen ist eine ruckelfreie Medienversorgung zwingend notwendig. Unsere hochpräzisen Spritzenpumpen dosieren pulsationsfrei und präzise bis in den Nanoliter-Bereich und ermöglichen so eine homogene Beschichtung. Eine vom Spritzenvolumen unabhängige und unterbrechungsfreie Medienversorgung wird durch die Kombination unserer Spezialventile mit unserer innovativen Steuerungs- und Automatisierungssoftware QmixElements ermöglicht, die den Übergang der alternierend arbeitenden Spritzenpumpen während der kontinuierlichen Medienförderung geschmeidig und ruckelfrei realisiert.

Das Dosiersystem lässt sich dank der modularen Bauweise und der vorhandenen Schnittstellen problemlos erweitern oder in vorhandene Beschichtungssysteme integrieren. Die Handhabung ist zudem simpel und erlaubt, dank schneller Spritzenwechsel anstatt aufwendiger Spül- und Reinigungsvorgänge, effiziente Prozesse.

Darstellung industrielle Beschichtung

Flow Chemistry

Das Potenzial der Flow Chemie rückt zunehmend in den Fokus bei der Realisierung industrieller Prozesse. Die geringen erforderlichen Materialmengen giftiger oder hochsensibler Ausgangssubstanzen tragen entscheidend zur Prozesssicherheit und besseren Kontrolle bei. Die Steuerung der Reaktion endothermer und exothermer Prozesse wird darüber hinaus ebenso erleichtert, wie die Erhöhung der Temperaturen über den Siedepunkt bei kritischen Reaktionen. Aufgrund der Miniaturisierung des Prozesses steigt die Effizienz bei gleichzeitiger Kostensenkung. Selbst das Scale-Up einer erprobten Reaktion lässt sich einfach und schnell realisieren.  

Partikelsynthese

Die Partikelsynthese bedarf eines Setups, mit dem eine äußerst präzise Fluiddosierung bei sehr gleichmäßigen Flussraten möglich ist. Eine vom Spritzenvolumen unabhängige und unterbrechungsfreie Medienversorgung (Continuous Flow) wird hierbei durch unsere innovative Steuerungs- und Automatisierungssoftware QmixElements ermöglicht. Sie stellt mit Hilfe eines intelligenten Algorithmus sicher, dass der Übergang der alternierend arbeitenden Spritzenpumpen während der kontinuierlichen Medienförderung geschmeidig und ruckelfrei realisiert wird und so praktisch nicht mehr wahrnehmbar ist. Dank der Möglichkeit zwischen zahlreichen unterschiedlichen Materialkombinationen der medienberührenden Systemkomponenten zu wählen, ist eine breite chemische Beständigkeit des Fluidsystems gegeben. Dabei macht es zudem keinen Unterschied, ob bei Atmosphärendruck oder Hochdruckbedingungen gearbeitet werden soll. Die neMESYS-Technologie erfüllt beide Anforderungen zur vollsten Zufriedenheit.

Neben kompakten Setups lassen sich mit unseren Modulen auch hochkomplexe Systeme realisieren, die über Druck- und Temperaturüberwachung verfügen sowie mit Probenhandlern, wie dem rotAXYS oder zusätzlichen Analysemodulen ausgestattet sind und noch dazu über unsere umfassende Steuerungssoftware QmixElements automatisiert werden können.

Darstellung Partikelsynthese

Die passenden Geräte für diese Anwendung

Mitteldruck Spritzenpumpe neMESYS 1000N

Mitteldruck Spritzenpumpe neMESYS 1000N

Pumpen

Ultra-Hochdruck Spritzenpumpe neMESYS 7000N

Ultra-Hochdruck Spritzenpumpe neMESYS 7000N

Pumpen

Heizspritzen

Heizspritzen

Spritzen

Modulares E/A-Modul Qmix I/O-B

Modulares E/A-Modul Qmix I/O-B

I/O Module

Geologie und Petrochemie

Mikrofluidische Anwendungen

Gesteinsanalyse mit mikrofluidischen Verfahren

EOR und pVT - Hochdruck-Spritzenpumpen im Bereich der Erdölforschung

Der weltweite Erdölbedarf steigt von Jahr zu Jahr, gleichzeitig wissen wir, dass Erdöl eine begrenzte, nicht nachwachsende Ressource ist. So macht es schon seit einigen Jahren Sinn, über Methoden zur besseren Ausbeutung von vorhandenen Lagerstätten nachzudenken und daran zu forschen. Denn das „schwarze Gold“ liegt meist nicht in ölgefüllten Hohlräumen vor, sondern befindet sich in den Poren von Gestein, wobei sowohl das Rohöl als auch das Gestein überdies auch noch von Lagerstätte zu Lagerstätte ganz unterschiedliche physikalische und chemische Eigenschaften aufweist. Um das Öl dort heraus zu bekommen, werden Bohrlöcher mit Gas oder Flüssigkeiten geflutet, es kommen chemische (Tenside) und physikalische (Temperatur) Methoden zum Einsatz, ja sogar Mikroorganismen werden eingesetzt. Ziel ist, die Viskosität des Öles sowie die Grenzflächenspannungen zwischen Öl und Gestein zu verringern, und dies möglichst gezielt, um aus dem Speichergestein möglichst viel des wertvollen Öls herauszuholen. All diese Methoden werden als tertiäre Exploration oder Enhanced Oil Recovery (EOR) bezeichnet. Da für diese Forschung die Lager- und Förderbedingungen möglichst genau simuliert werden müssen, bietet sich der Einsatz von Hochdruck-Spritzenpumpen von CETONI an. Viele Firmen und Institute weltweit arbeiten auf diesem Gebiet bereits erfolgreich mit Equipment von CETONI, und haben damit vielversprechende Forschungsergebnisse generiert und publiziert.

Hochdruckspritzenpumpe

Ist das Öl dann erst einmal an der Erdoberfläche, dann gilt: Öl ist nicht gleich Öl. Aufgrund verschiedener Zusammensetzungen und rheologischer Eigenschaften müssen die Produkte aus den verschiedenen Lagerstätten regelmäßig analysiert und charakterisiert werden. Die Zusammensetzung des Rohöls entscheidet darüber, welche Produkte in welchen Mengen aus einem gegebenen Rohölvolumen (z.B. ein Barrel) hergestellt werden können – und damit über den Preis, der dafür erzielt werden kann, und somit auch über die Rentabilität des jeweiligen Bohrloches. Die Rheologie, also das Verformungs- und Fließverhalten des Rohöls, beeinflusst sowohl die Fördergeschwindigkeit als auch den maximal möglichen Grad der Ausbeutung einer Lagerstätte – und ist somit ebenfalls entscheidend für die Rentabilität der Ölförderung, aber auch für die Verfügbarkeit des so dringend benötigten Rohstoffes. Eine wichtige Methode für beides – Zusammensetzung und Rheologie - ist die pVT-Analyse: Die Probe wird dabei u.a. volumengenau bei einer definierten Temperatur durch eine Kapillare definierten Durchmessers und Länge gepresst und dabei der jeweilige Druckabfall über der Kapillare gemessen. Führt man diese Messung bei verschiedenen Temperaturen durch, erhält man ein ganzes Kennfeld aus wichtigen physikalischen Eigenschaften der Ölprobe. Die Richtigkeit der Messdaten steht und fällt mit den bei der Analyse eingestellten Parametern. Hochdruck-Spritzenpumpen von CETONI werden deshalb bevorzugt für solche Messungen mit pVT-Cells genutzt, da sie auch bei Drücken von mehreren hundert bar präzise und pulsationsfreie Volumenströme fördern sowie einfach um Funktionalitäten wie z.B. Druckmessung oder Heizung erweitert werden können.

Hochdruckspritzenpumpe

Die passenden Geräte für diese Anwendung

Ultra-Hochdruck Spritzenpumpe neMESYS 7000N

Ultra-Hochdruck Spritzenpumpe neMESYS 7000N

Pumpen

Pneumatische Hochdruckventile

Pneumatische Hochdruckventile

Ventile

Temperatur-Regelmodul Qmix TC2

Temperatur-Regelmodul Qmix TC2

Temperier- / Reaktionsmodule

Externe Drucksensoren

Externe Drucksensoren

I/O Komponenten

Biologie

Mikrofluidik in der Biologie

Bioprinting

Für einen erfolgreichen Druck von Biomaterialen wie Zellen und Geweben mit ihren höchst diffizilen Strukturen ist eine exakte Fluiddosierung genauso erforderlich, wie eine gleichmäßige Versorgung des Druckkopfes. Nur auf diese Weise lassen sich mit hoher Reproduzierbarkeit homogene Schichten erzeugen. Unsere neMESYS Spritzenpumpen eignen sich dank ihrer Präzision und besonders gleichmäßigem Vorschub perfekt für Anwendungen aus diesem Bereich. Die durchdachten Spritzenaufnahmen bieten exzellente Reinigungsmöglichkeiten bis hin zum sterilen Arbeiten mit autoklavierbaren Glasspritzen oder Einwegspritzen.

Durch Nutzung der QmixElements Software lässt sich auch ein komplexes Setup zur Kombination unterschiedlichster Medien und verschiedener Moduleinheiten komfortabel steuern sowie definierte Prozesse mit Leichtigkeit automatisieren.  

Spritzenpumpensystem

Die passenden Geräte für diese Anwendung

Niederdruck Spritzenpumpe neMESYS 290N

Niederdruck Spritzenpumpe neMESYS 290N

Pumpen

Spritzenrührer neMIX50

Spritzenrührer neMIX50

Rührsysteme

Kompakt-Positioniersystem rotAXYS

Kompakt-Positioniersystem rotAXYS

Probenhandler

Spektrometer Modul Qmix Lambda

Spektrometer Modul Qmix Lambda

Detektionsmodule


Wir beraten Sie gern zu unseren Produkten. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Christian Kirscht

Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Christian Kirscht

Leiter Vertrieb & Applikation

+49 (0) 36602 338-26

christian.kirscht@cetoni.de