3/4-Wege Contiflow-Ventil zur kontinuierlichen Medienförderung

3/4-Wege Contiflow-Ventil zur kontinuierlichen Medienförderung

Veröffentlicht am 28.11.2018, Schlagwörter: Hardware, Produktneuigkeiten

Viele Applikationen erfordern eine vom Spritzenvolumen unabhängige und somit unterbrechungsfreie Medienversorgung. Für solche Fälle haben wir nun eine simple und effektive Lösung in Form einer kompakten Ventileinheit geschaffen, als ideale Ergänzung zu unseren neMESYS Nieder- und Mitteldruckmodulen. In Kombination mit einer Neuheit im Konfigurationsdialog des kontinuierlichen Flussmodus unserer QmixElements Software, dem druckgesteuerten Schalten, kann die kontinuierliche Dosierung einfach und schnell realisiert werden. Dafür werden zwei mit diesem Spezialventil ausgestattete Spritzenpumpen optimal im Umschaltverhalten synchronisiert, wodurch ein geschmeidiger Übergang beim Spritzenwechsel erzielt wird.

Produktdetails

Die Kombination von zwei unabhängig getakteten 2/2-Wege-Ventilen und einem Drucksensor (bis max. 10 bar) ermöglicht Ihnen die Realisierung der kontinuierlichen Förderung ganz einfach und bequem – egal ob für unsere Niederdruck oder Mitteldruck Spritzenpumpe

Niederdruck Spritzenpumpe neMESYS 290N

Niederdruck Spritzenpumpe neMESYS 290N mit Contiflow-Ventil

Mitteldruck Spritzenpumpe neMESYS 1000N

Mitteldruck Spritzenpumpe neMESYS 1000N mit Contiflow-Ventil

Durch die ausgefeilte Ventileinheit werden zwei 2/2-Wege-Ventile sowie ein Drucksensor pro Modul in einem kompaktem Bauteil zusammengefasst und ermöglichen Ihnen eine schnelle, übersichtliche Fluidkonnektierung.

Das Contiflow-Ventil ersetzt zwei 2/2-Wege-Ventile und einen externen Drucksensor

Eingangsseitig wird die gewählte Spritze direkt in die Ventileinheit geschraubt und ist somit auf dem Modul fixiert. Die Anschlüsse für Applikation und Reservoir befinden sich auf der gegenüberliegenden Seite und sind mit RES und APP beschriftet. Das Aufleuchten der LED unter dem jeweiligen Anschluss zeigt die aktuelle Schaltstellung an. Als medienberührende Teile sind PPS, FKM und Al2O3 in der Ventileinheit verbaut.

Integrierte Einschraubspritzenhalterung für einfache Fluidkonnektierung

Integrierte Einschraubspritzenhalterung für einfache Fluidkonnektierung

Anzeige der Ventilschaltstellung (Application / Reservoir) durch LEDs

Anzeige der Ventilschaltstellung (Application / Reservoir) durch LEDs

Für den kontinuierlichen Betrieb verbinden Sie die beiden RES-Anschlüsse mit Ihrem Reservoir (im Bild gelb) und die APP-Anschlüsse beider Pumpen, zum Beispiel über ein T-Stück, mit Ihrer Applikation (im Bild blau). Die Ventileinheit hat dafür drei fluidische Anschlüsse mit ¼“-28 UNF Innengewinde.

Verschlauchung von Applikation und Reservoir bei der Verwendung von Contiflow Ventilen

Folgende Übersicht verdeutlicht, wie drei zuvor getrennten Produkte, zwei Ventile und ein Drucksensor, nun in einem Produkt kompakt und übersichtlich vereint sind.

Schema für druckgesteuerten kontinuierlichen Fluss

Produktübersicht

  • 3/4-Wege-Ventil (10 bar max.)
  • integrierter Drucksensor (20 bar)
  • Medienberührende Teile: PPS, FKM, AI2O3
  • für Nieder- und Mitteldruck Spritzenpumpe neMESYS

Ausführliche Informationen und technische Details zu unserem neuen 3/4-Wege Contiflow-Ventil finden Sie auf unserer Produktseite. Wir unterstützen Sie gern in der Realisierung Ihres individuellen Setups zur kontinuierlichen Medienförderung.


Suche im Blog

Suche im Blog


Schlagwörter

Hardware, Labor Setup, Publikation, Produktneuigkeiten, Software, Tutorial