QmixElements unterstützt nun Feinwaagen!

QmixElements unterstützt nun Feinwaagen!

Veröffentlicht am 22.09.2020 , Schlagwörter: Produktneuigkeiten, Software

Die Einbindung einer hochauflösenden Feinwaage in Ihrer Applikation bietet Ihnen an jeder Stelle in Ihrem Prozess ein präzise Aussage und somit zusätzliche Sicherheit. Mit Hilfe unserer flexiblen Laborautomationssoftware QmixElements können Sie ab sofort Feinwaagen in Ihren Prozess integrieren und zur gezielten Steuerung Ihrer hoch-präzisen Dosierung, Automatisierung von Abläufen oder dauerhaften Prozessüberwachung einsetzen.

Einfach Update installieren und los geht's!

Die QmixElements Software unterstützt nun über das Balance-Plugin die Einbindung von Laborwaagen. Zum Release des Plugins ist bereits ein Gerätetreiber für Sartorius Waagen (Entris, ED-, GK- und GW-Waagen) enthalten.  Damit können Sie ohne großen Aufwand Ihre bereits vorhandene Sartorius Laborwaage in die QmixElements Software einbinden. So erweitern Sie nicht nur Ihr CETONI System um die Möglichkeit, Stoffe, Substanzen oder dosierte Flüssigkeiten zu wiegen, sondern können im Zusammenspiel mit weiterer CETONI Hardware und Ihrer eigenen Analytik, Prozesse nach Belieben synchronisieren oder vollständig automatisieren.

QmixElements mit zwei neMESYS Spritzenpumpen und einer Waage

Die Konfiguration der Waagen-Geräte erfolgt, wie Sie es aus der QmixElements Software gewohnt sind, über den Gerätekonfigurator. Erzeugen Sie dafür einfach eine neue Konfiguration oder fügen Sie die Waage zu einer bestehenden Konfiguration hinzu und speichern Sie diese ab. Nach der Aktivierung der Konfiguration steht Ihnen die Waage in der Software zur Verfügung.

QmixElements Device Configurator

In der Software wird Ihnen die Waage dann als normaler analoger Eingangskanal in der Liste der I/O-Kanäle angezeigt. Sie können dort jederzeit den aktuellen Wert sehen und über das Kontextmenü des Kanals die Waage tarieren. Wie alle anderen analogen Kanäle können Sie auch diesen Kanal im grafischen Logger oder im CSV-Logger aufzeichnen und zur Erstellung von Regelkanälen verwenden. Durch die Echtzeit-Aufzeichnung des Messwertes im grafischen Logger lassen sich dynamische Gewichtsänderungen, z.B. beim Dosieren in ein Probengefäß, sehr gut visualisieren und verfolgen.

Liste der I/O-Kanäle mit Waagen-Kanal

Der Messkanal der Waage kann über das Scriptsystem gelesen werden und auch das Tarieren der Wage ist über eine Scriptfunktion möglich. Damit lässt sich die Waage unkompliziert in komplexere Analysen und automatisierte Abläufe einbinden.