CAN und CANopen

Standardisierter Zugriff auf Geräteparameter

Die neMESYS Spritzenpumpen sind über den CAN-Bus miteinander verbunden und verwenden das CANopen Protokoll zum standardisierten Zugriff auf alle Geräteparameter. Jede neMESYS Pumpe verfügt über ein RS232-CAN-Gateway. D.h. Sie verbinden die RS232-Schnittstelle Ihres Mikrocontrollers lediglich mit der ersten neMESYS Pumpe und haben über das interne Gateway Zugriff auf alle Pumpen am internen neMESYS CAN-Bus. In unserer Open Source RS232 Bibliothek haben wir die Programmierung der RS232 Kommunikation bereits für Sie erledigt.

Wenn Ihr Mikrocontroller über eine CAN Schnittstelle verfügt, können Sie über diese auch direkt auf die neMESYS-Pumpen zugreifen. Die optimale Lösung ist dann die Verwendung eines CANopen Master-Stacks (wie z.B. der Open Source CANopen Stack CANopen Node).


Logo QmixSDK Pump Library

RS232 Bibliothek

Sie erhalten den kompletten Quellcode

Andere Gerätehersteller legen das serielle Protokoll ihrer Pumpen offen - wir gehen noch einen Schritt weiter. CETONI bietet eine umfangreiche RS232 C-Bibliothek zur Integration von neMESYS-Pumpen in kundenspezifische mikrocontroller-basierte Steuerungslösungen.

Highlights

  • Sie erhalten den kompletten Quellcode
  • sauber definierte und einfach zu verwendende Programmierschnittstelle (API)
  • übersichtliche Funktionsgruppen
  • gut dokumentierter Quellcode   
  • Steuerung mehrerer Pumpen über eine einzige serielle Schnittstelle

CAN-Power-Kabel oder RS232-Power-Kabel

Für CAN-Bus oder RS232 und Spannungsversorgung

Mit dem passenden Adapterkabel verbinden Sie Ihre CETONI Geräte einfach mit dem CAN-Bus oder der RS232-Schnittstelle Ihrer Steuerung. Die 24V zur Spannungsversorgung der CETONI Geräte können Sie über die beiden Kabellitzen einspeisen.